Manager Retreat - Diving Deep

Introspektion für Führungskräfte

Achtsamkeit schafft High Performance

Als Mensch und als Führungskraft stellen wir uns Fragen wie
  • „Bin ich derjenige mit der besten Performance bei diesem Meeting?“ und
  • „Was, wenn der Kollege besser performt?“,
  • „Will ich diesen Job wirklich bis zur Rente machen?“ oder
  • „Tue ich wirklich das, was ich in meinem Leben tun wollte?“ 
 
Immer mehr Unternehmen und Führungskräfte erkennen, dass IQ und Experten-wissen allein heute nicht mehr ausreichen, dauerhaft berufliche Höchstleistungen zu erbringen und im Wettbewerb zu bestehen. Wenn ein hoher IQ "normal" ist, macht Emotionale Intelligenz den Unterschied. High Performance braucht den ganzen Menschen!
 
 

Die Manager Klausur

 
In Begleitung eines Coaches optimiert die Führungskraft ihre
  • Emotionale Intelligenz
  • Selbstführungsfähigkeit
  • entschleunigt bewusst
  • reflektiert persönliche Fragen & ihren Führungsalltag
All das ist heute nicht mehr Privatsache, sondern findet in enger Zusammen-arbeit und Abstimmung mit dem Unternehmen statt. 
 
 
In Vorbereitung auf die Manager Klausur trainiert die Führungskraft emotionale Fähigkeiten:
  1. Achtsamkeit und Aufmerksamkeit
  2. Selbsterkenntnis und Selbstbeherrschung
  3. Entwicklung positiver mentaler Fähigkeiten

Bei Bedarf werden Themen wie Ernährung und Sport berücksichtigt. 

 

Klausurdauer

Einsteiger: 3-4 Tage

Erfahrene: ideal 2-5 Tage, 1-2x pro Jahr

 

Integration und Auswertung

Nach der Klausur werden Erkenntnisse und Erfahrungen ausgewertet und in den Führungsalltag integriert.

 
Ihr Nutzen:

Emotionsregulation, Selbstmotivation, Innenschau, Stress-Resilienz, Empathie, Führen durch Mitgefühl, höheres Engagement im Beruf (anstatt "Dienst nach Vorschrift"), Tool-Box zur Burnout-Prävention.

 

Vortrag

 

31. Internationales PM Forum 2014 im Stream 4:

Emotionen: Brücke zwischen harten Fakten und weichen Realitäten

am 28.10.14

 

 

"Google tut es, Intel tut es und Wir tun es auch!"

Wir stehen an einem historischen Wendepunkt unserer gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung. Angesichts der Herausforderungen, die uns heute als Menschheit betreffen wie beispielsweise Massenarmut, Klimawandel und Ressourcenverknappung, ist es leicht, den Kopf in den Sand zu stecken. Unsere kognitiven Leistungen allein reichen nicht mehr aus, eine lebenswerte Zukunft zu gestalten. Sie müssen ergänzt werden durch die emotionalen Leistungen, zu denen wir Menschen fähig sind. Es wird den ganzen Menschen brauchen!

 

Es gibt heute zahlreiche wissenschaftliche Studien, die belegen, dass Achtsamkeitspraxis und Meditationstechniken mentale Methoden sind, die zur Selbstkenntnis, Resilienz und geistiger Stärke führen. Wegbereiter wie Daniel Goleman und Jon Kabat-Zinn haben einen unschätzbaren Beitrag geleistet, Bewusstseinstraining von ihrem esoterischen Image zu befreien und im Mainstream zu etablieren – im Augenblick noch mehrheitlich in den USA.

 

Weltweit agierende amerikanische Unternehmen haben festgestellt, dass es sich rechnet, die weichen Realitäten wie Emotionale Intelligenz, positive mentale Gewohnheiten und Achtsamkeit den harten Fakten der Wirtschaftswelt an die Seite zu stellen. Sie beugen damit Stresserkrankungen, Burn-out, Diabetes, Herzinfarkten und deren Folgekosten für das Gesundheitssystem, unsere Unternehmen, jeden einzelnen Menschen vor.

 

Chade-Meng Tan hat bei Google in Zusammenarbeit mit Daniel Goleman und Jon Kabat-Zinn ein Programm aufgesetzt, das mit Hilfe der drei Säulen Aufmerksamkeit, Selbstkenntnis und positive mentale Fähigkeiten tausenden Google-Mitarbeitern zu weniger Stress und höherer Leistungsfähigkeit verholfen hat. Emotionale Intelligenz ist erlernbar, nicht peinlich und steigert den Profit! Intel, Nike, Procter & Gamble, Matsushita und Toyota tun dies auch!

 

Es ist für uns in Europa an der Zeit, den Schritt zu tun von der Sorge für körperliche Gesundheit und Fitness hin zur Regulation von Aufmerksamkeit und Emotionen bis hin zu einer veränderten Selbstwahrnehmung. Der Weg dahin beginnt bei jedem Einzelnen. Gandhi sagte bereits: „Sei die Veränderung, die Du Dir bei anderen wünschst“. Diese Erkenntnis durchdringt langsam die Führungsetagen der Unternehmen. Dort hat man erkannt, dass jene Führungskräfte mit dem höchsten emotionalen und geistig-mentalen Verfügungsrahmen anderen eindeutig überlegen sind und hinsichtlich Komplexität und Dynamik weitaus wirksamer agieren als ihre Kollegen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wings of Future, 2033